20170401 203810 01 1

Der Burger vom Paul

Pizza, Brunch, Burger vom sogenannten Schachtelwirt – eigentlich gibt es ja nichts mehr, was es nicht auch in glutenfrei gibt, oder? Nicht ganz.

Absolutes Trendessen derzeit sind ja Burger. Und zwar nicht die von McDonalds, sondern die richtig großen, mit Pommes, und in einem großen Bun. Die bekommt man derzeit fast in jedem Lokal. Allerdings kaum oder gar nicht glutenfrei – zumindest nicht in Linz. Aber auch da habe ich kürzlich die Ausnahme von der Regel entdeckt: Das „paul’s“ am Domplatz.

20170401 200202 01 1

Das „paul’s“ ist vor allem eines: cool. Die Einrichtung: im coolen Industrial-Design, mit coolen Sprüchen an der Wand. Die Outfits des Personals: coole Hipster-Klamotten. Die Speisekarte: coole In-Speisen, kreativ benannt. Bitte mich nicht falsch zu verstehen, an einem sich komplett durchziehenden Konzept ist nichts verkehrt. Vor allem wenn diese Coolness dann auch mit Top-Servicequalität und Top-Speisequalität gepaart wird. Aber lustig war es schon, wie durch-choreographiert das Ganze ist.

20170401 200728 01 1

In Sachen Servicequalität gibt es im „paul’s“ keinen Grund zur Klage. Aufmerksam, schnell und äußerst freundlich. So soll es sein. Und auch gut informiert. Die Frage nach den glutenfreien Speisen konnte rasch und kompetent beantwortet werden. Und als ich erfuhr, dass die Burger auch mit glutenfreiem Brot möglich sind, war klar was ich bestelle: Der Gerät. Ein Burger mit 200 Gramm 100 Prozent österreichischem Beef Patty, Cheddar, Salat, Speck und Senf. Dazu gibt es „paul’s“-Ketchup und Pommes, Riesenpommes wohlgemerkt. Und riesig ist auch der Burger. Vor allem das Fleisch. Und weil es kein glutenfreies Burger-Brot gibt, sondern das glutenfreie Fladenbrot für den Burger verwendet wird, ist das Verhältnis Fleisch-Brot ein klein wenig unausgewogen. Zweites Manko: Das Fladenbrot ist vergleichsweise fest und gar nicht so einfach zu schneiden.

20170401 200605 01 1

Das ist allerdings Jammern auf hohem Niveau. Geschmacklich gab es wirklich nichts auszusetzen, die Karte ist umfangreich und macht Lust auf einen weiteren Besuch. Umfangreich ist auch die Weinkarte und das Getränkeangebot an sich. Für seine guten Fleischqualität ist das „paul’s“ nicht nur bei Steaks bekannt.

Mein Fazit: Empfehlenswert. Und die Suche nach einem Burger mit glutenfreiem Bun setze ich halt einfach fort. Es gibt ja wahrlich Schlimmeres, als viele verschiedene Lokale zu testen 😉

Weitere Lokaltipps in Linz:
Cook – Glutenfrei speisen unter den Augen des Elchs
Teichwerk – Brunchen mit ein klein wenig Urlaubsflair

Schreibe einen Kommentar