Teichwerk Linz

Brunchen mit ein klein wenig Urlaubsflair

Das Teichwerk auf dem Gelände der Johannes-Kepler-Universität in Linz hat schon aufgrund seiner Lage einen besonderen Charme. Denn mitten auf dem Campus ist ein kleiner Teich. Und darauf schwimmt das Teichwerk. Der Teich ist nicht wirklich groß, aber von Enten, Möwen und anderen Vögel bevölkert. Und denen kann man, während man selbst Kaffee trinkt, bruncht oder isst, durch die raumhohen Glaswände zuschauen. Das gibt dem Ganzen einfach ein nettes, entspanntes Flair.

Teichwerk Uni Campus Linz

Zum Kaffeetrinken war ich schon einige Male dort, deshalb wollte ich auch unbedingt den Brunch am Wochenende ausprobieren. Auf der Karte wird nämlich auch glutenfreies Gebäck angeführt. Also Familie eingepackt und Sonntag Mittag hingefahren. Leider hatten wir etwas zu spät reserviert und konnten so erst um 12 Uhr essen. Das Teichwerk ist nicht übermäßig groß, eine Reservierung für den Brunch daher absolut notwendig.

Die Frühstückskarte ist als Test (weil Uni und so) aufgebaut und es gibt Studi-, Bachelor-, Master- und Deluxe-Frühstück zur Auswahl. Diese umfassen jeweils eine bestimmte Basis zu der man sich dann eine bestimmte Anzahl Extras aussuchen kann. Ich habe das Bachelor-Frühstück gewählt, die dazu gehörigen vier Extras waren mehr als genug. Leider, leider ist die Teichwerk Eierrolle nicht glutenfrei. Aber fündig wurde ich angesichts des umfangreichen Angebots trotzdem:

Speisekarte Teichwerk

Das glutenfreie Gebäck kam wie bestellt, aber leider im selben Körbchen wie das glutenhaltige Brot. Wer beim Thema Kontamination empfindlich ist, sollte vielleicht darauf hinweisen, dass er seine Brötchen auf einem Extra-Teller möchte! Das ist ein kleines Manko.

Brotkorb Teichwerk

Ein ganz großes Plus hingegen ist, dass für das glutenfreie Gebäck kein Aufpreis verrechnet wird. Das habe ich noch nie erlebt und ganz ehrlich, ich hab mich darüber wirklich gefreut. Nicht weil mir die paar Cent (mehr ist es meist ohnehin nicht) so viel ausmachen. Sondern weil man nicht als Gast mit Extrawünschen behandelt wird. Das mag man jetzt übertrieben finden, aber Zölis werden verstehen, was ich meine. Dem Thema Kosten für glutenfreie Ernährung werde ich übrigens bald einen eigenen Blogpost widmen.

Brunch im Jku Teichwerk

Aber zurück zum Teichwerk. Das Frühstück hat geschmeckt, es gibt auch viele Dinge zur Auswahl, die man sonst kaum findet, der Kaffee war ausgesprochen gut. Unser Tischchen war für drei Frühstücker vielleicht ein bisschen klein, aber das mag auch an der späten Reservierung gelegen haben. Preislich bewegt sich das Frühstück im Durchschnitt.

Also alles in allem durchaus ein Tipp für glutenfreies Frühstücken-Gehen. Ich bin allein schon deshalb ein Fan, weil ich sehr oft zum Brunchen mein eigenes Brot mitnehmen muss. Und ganz ehrlich: Ich mag das nicht. Ich will Frühstücken gehen und auch frisches Gebäck bekommen. Dass das in immer mehr Lokalen funktioniert, lässt das Zöli-Herz vor Freude hüpfen!

2 thoughts on “Brunchen mit ein klein wenig Urlaubsflair

  1. Schneller Frühlingsaufstrich mit Schnittlauch

    Nicht nur in der Fastenzeit gut!

    Einen Becher Sauerrahm, ein Packerl Topfen, etwas Salz und Pfeffer, 1 Bund Schnittlauch fein gehackt miteinander verrühren. Dann entweder Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und etwas feines Olivenöl dazugeben- oder noch schneller :
    einen Schuss Knoblauchöl daruntermischen.

Schreibe einen Kommentar