glutenfreie Brötchen

Rezept: Fluffige glutenfrei Brötchen – Kerstins Beste

Eines vorweg: Ich weiß eigentlich gar nicht, wer Kerstin ist. Aber ihr Rezept für schöne helle Brötchen geistert durch alle Zöliakie-Gruppen. Und völlig zu Recht, denn diese Brötchen sind wirklich sehr gelingsicher, einfach und – das ist natürlich das Wichtigste – sie schmecken.

Zutaten

  • 500 Gramm Schär Mix B (Achtung: wirklich nur dieses Mehl verwenden, klappt mit einem anderen nicht)
  • ein Teelöffel Salz
  • zwei Päckchen Trockengerm
  • ein Teelöffel Xanthan
  • ein Teelöffel Apfelessig
  • zwei Eßlöffel Öl
  • 450 ml kaltes Wasser
  • 150 Gramm Joghurt
  • etwas Zucker
  • eventuell Sesam oder Mohn zum Bestreuen

Brötchen ungebacken

Zubereitung

  • Alle Zutaten miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist
  • Aus dem Teig etwa zehn Brötchen formen
  • Da der Teig sehr klebrig ist, mache ich es mit angefeuchteten Händen. So lassen sich die Brötchen gut formen.
  • Die geformten Brötchen auf ein Backblech mit Backpapier legen. Genügend Abstand lassen, sie gehen sehr auf.
  • Die Menge reicht etwa für zwei Backbleche.
  • Den Teig gehen lassen: Entweder im Backrohr bei 50 Grad etwa eine Stunde oder einfach in der Küche. Lässt man sie im Backrohr gehen, werden sie etwas höher. Beim Gehen heraußen laufen sie vielleicht etwas mehr auseinander.
  • Die Brötchen wieder aus dem Backrohr nehmen und dieses auf 180 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.
  • Backblech reinschieben, eine Tasse Wasser auf den Boden es Ofens gießen (Dampfstoß!)
  • Etwa 30 Minuten backen.
  • Backöfen können sehr unterschiedlich sein. Mir wurden die Brötchen beim ersten Versuch viel zu hell. Deshalb: Wirklich vorheizen und bei Bedarf noch fünf Minuten länger drinnen lassen. Wenn es gar nicht klappt: Temperatur etwas erhöhen (200 Grad), Backzeit reduzieren (25 Minuten).
  • Die fertigen Brötchen auskühlen lassen.

Das könnte dich auch interessieren:
Glutenfreies Mischbrot auf Sauerteig-Basis
Walnuss-Mais-Brot
Glutenfreies Brot-Grundrezept

Am Besten schmecken sie ganz frisch, da sind sie so richtig fluffig. Ich friere immer ein paar ein, sie lassen sich sehr gut im Backrohr aufbacken. Man kann sie aber auch einfach herauslegen zum Auftauchen, klappt auch gut, sie sind dann vielleicht ein bisschen bröselig.

Brötchen Glutenfrei

Schreibe einen Kommentar