20170524 134603 01

Rezept: Schnittlauch-Blüten-Butter

Frühling und Frühsommer sind jene Zeit, die das Herz einer kleinen Kräuterhexe, wie ich eine bin, höher schlagen lässt. Alles wächst und sprießt, fängt an zu blühen. Das ist die Zeit, in der auch die ersten Wald- und Wiesenkräuter gepflückt werden können. Ich bin immer wieder fasziniert davon, was eigentlich essbar bzw. sogar gesund ist. Und aus so vielem lässt sich Köstliches zaubern. In den Salat ein paar Löwenzahnblätter und Erdholler, Gäsenblümchen und Sauerampfer – mmhhh!

Auch besonders lecker und noch dazu so einfach: Kräuterbutter. Bei mir hat gerade der Schnittlauch zu blühen begonnen, und die wunderschönen violetten Blüten sehen nicht nur schön aus, sie lassen sich auch sehr gut verarbeiten.

Das Rezept: Butter, Schnittlauch und Schnittlauchblüten mit etwas Salz vermengen. Das wars schon und funktioniert ganz gleich mit sämlichen anderen Wiesenkräutern! Auf ein Brot aufgestrichen, gesund und lecker. Und weil es so schön violett ist, lässt sich auch das Töchterchen das Brot mit Schnittlauch-Blüten-Butter nur zu gerne schmecken!

Mehr zum Thema: Pfefferminzsirup – schnell und einfach selbstgemacht
Einfaches Rezept für Nuss-Schoko-Creme

 

 

Schreibe einen Kommentar