Glutenfreies Osternest

Tipps für das glutenfreie Osternest

In knapp drei Wochen ist Ostern und ich weiß ja nicht, was das für euch bedeutet. Aber für mich bedeutet es: viel Essen. Ob Osterbrunch oder Osterjause – in der eigenen und in der angeheirateten Familie steht Essen absolut im Vordergrund. Wobei, auch die Osternester dürfen nicht fehlen. Und zwar nicht nur für die jüngsten Familienmitglieder. Nein, auch die Großen werden noch beschenkt, allerdings nur Kleinigkeiten.

Ja und aus diesem Anlass habe ich mir Gedanken gemacht, was denn eigentlich in ein glutenfreies Osternest gehört. Und was Zöliakie-Betroffene zu Ostern auf jeden Fall brauchen könnten. Hier eine kleine, sehr subjektive Auswahl (inklusive Affiliate-Links):

  • Ein Muss sind natürlich österliche Süßigkeiten. Zum Beispiel: Funny Bunny Fruchtgummiir?t=wwwcoelinewsc 21&l=as2&o=3&a=B01MRCSG14, da passt ja schon der Name perfekt 😉 Oder etwas, das Zöli-Kinder ohnehin nicht so oft bekommen:
  • q? encoding=UTF8&ASIN=B00SYEMZB6&Format= SL110 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwcoelinewsc 21
  • Damit nicht nur Naschzeug im Osternest liegt, gibt es auch viele Geschenkmöglichkeiten, die auch die Kreativität der Kinder fördern. Mein Kind zum Beispiel liebt Knete und kann sich stundenlang damit beschäftigen. Beschenkt man ein Zöli-Kind ist es ratsam darauf zu achten, dass die Knete auch wirklich glutenfrei ist. Natürlich wird das Kind sie nicht in großen Mengen essen, aber bei sehr empfindlichen oder frisch diagnostizierten Kindern sollte man eher Vorsicht walten lassen! Glutenfrei ist zum Beispiel diese hier: Kinder Soft Knete 7 teiliges Set mit Knetpresse und viel Zubehörir?t=wwwcoelinewsc 21&l=as2&o=3&a=B002UEAWT8
  • Wer gerne Bücher verschenkt, sollte dieses entzückende und extra für Zöliakie-betroffene Kinder aufbereitete Kochbuch ins Auge fassen:
    q? encoding=UTF8&ASIN=3981506812&Format= SL110 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwcoelinewsc 21ir?t=wwwcoelinewsc 21&l=as2&o=3&a=3981506812
  • ir?t=wwwcoelinewsc 21&l=as2&o=3&a=B00SYEMZB6Für erwachsene Betroffene ist das neue Buch von Tanja Gruber eine Idee! Darin finden sich viele klassische Rezepte in ihrer glutenfreien Variante: Glutenfreie Hausmannskost: Kochen und backen bei Zöliakieir?t=wwwcoelinewsc 21&l=as2&o=3&a=3708807049
  • Und noch ein Buchtipp: Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organir?t=wwwcoelinewsc 21&l=as2&o=3&a=3550080417 von Guilia Enders. Darin beschreibt die Autorin in aller Offenheit alles rund um das Thema Verdauung und geht auch sehr genau auf Unverträglichkeiten, Intoleranzen und Zöliakie ein. Ein wirklich interessantes Buch auch darüber, wie und warum wir auf unseren Darm gut achtgeben sollten.
  • Wer einen Zöli glücklich machen möchte, schenkt natürlich Essen. Zum Beispiel diese glutenfreie Schlemmerbox von Seitz. Mit 38 Euro zwar nicht ganz günstig, wer aber öfter glutenfreies Essen kauft weiß, dass der Preis nicht ungewöhnlich ist.
  • q? encoding=UTF8&ASIN=B00DJTIOHA&Format= SL110 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwcoelinewsc 21
  • Du bist selbst Zöli, hast die Verwandtschaft zu Ostern eingeladen und möchtest perfekte glutenfreie Torte, ir?t=wwwcoelinewsc 21&l=as2&o=3&a=B00DJTIOHABrötchen oder Osterlämmer servieren? Dann sollte Xanthan
    noch unbedingt auf deine Einkaufsliste. Dieses Bindemittel ist ein wahres Zaubermittel, was die Beschaffenheit von glutenfreien Backwaren angeht!
  • Wer einen Osterbrunch veranstaltet und kein Risiko eingehen will, ist zum Beispiel mit dieser Pfannkuchen-Mischung gut beraten.
  • q? encoding=UTF8&ASIN=B00Y121EVC&Format= SL110 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwcoelinewsc 21
  • Eingeladen und du wirst dein Essen selbst mitbringen? Und weil du Angst vor Verwechslungen hast, ist es dir wichtig, dass jeder wirklich weiß, was glutenfrei ist und was nicht? Also diese Etiketten übersieht niemand: Etiketten/Neon: Glutenfrei – Pink, fluoriszierend und groß draufgedruck: „Glutenfree“.

Was kommt bei euch ins Osternest? Und was darf beim Osterbrunch auf keinen Fall fehlen?

Schreibe einen Kommentar