Rezept: Glutenfreies dunkles Mischbrot auf Sauerteig-Basis

Wer hier regelmäßig mitliest weiß, dass es gar nicht so einfach ist, glutenfreies Brot zu backen. Bzw. das Backen ist nicht so schwierig, aber dass es ein lockeres, g’schmackiges Brot wird, das ist die große Herausforderung. Ich experimentiere derzeit mit Sauerteig und hab einen mit Buchweizenmehl angesetzt (das Grundrezept dafür hab ich von Tanja Gruber). Im Vergleich zu vorherigen Versuchen mit Reis- oder Maismehl hat sich dieser wirklich sehr gut entwickelt. Und zwar nicht auf Anhieb, aber doch sehr schnell, habe ich dieses Brotrezept ertüftelt, mit dem ich wirklich ein schönes, dunkles Mischbrot hinbekommen habe, das eine schöne Kruste und ein luftiges Inneres hat.

Die Zutaten:

  • 100 Gramm Sauerteigansatz
  • 100 Gramm Buchweizenmehl
  • eine Packung Trockengerm
  • ein Teelöffel Salz
  • 200 Gramm Mantler Mehl
  • ein Teelöffel Brotgewürz (muss nicht sein, ansonsten vielleicht ein wenig Kümmel dazugeben)
  • zwei Esslöffel Flohsamenschalen
  • 300 bis 350 ml Wasser
  • bei Bedarf ein Esslöffel Maisstärke (falls der Teig zu flüssig ist)

Die Zubereitung:

  • Zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren, Germ in Wasser auflösen, Wasser und Sauerteigansatz einrühren (am Besten mit einer Küchenmaschine )
  • Der Teig wird patzig und weich. Eventuell Maisstärke dazu, aber nicht zuviel.
  • In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben, gehen lassen bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat (dauert mindestens eine Stunde!)
  • In den vorgeheizten Backofen und eine Stunde bei 200 Grad Umluft backen.
  • Auskühlen lassen und genießen!

2 thoughts on “Rezept: Glutenfreies dunkles Mischbrot auf Sauerteig-Basis

  1. Hallo Barabara,

    vielen Dank für das Rezept! Es gibt leider einige Menschen, zu denen ich ebenfalls gehöre, die müssen auf eine glutenfreie Ernährung achten – da kommen solche Rezepte natürlich wie gerufen und wir freuen uns ganz besonders! 😉 Werde es dieses Wochenede gleich mal ausprobieren!

    Danke, Gruß,
    Jessi

Schreibe einen Kommentar