Glutenfreie Pizza vom Grill

Jetzt mal ehrlich. Pizza und Grillen, wie klingt das für euch? Für mich klingt das nach einem: die perfekte Kombination! Als sich mein Mann einen Pizzastein für den Griller kaufte, war ich ja anfangs skeptisch. Sehr sogar. Kann das funktionieren? Wie wird es schmecken? Und – für mich natürlich die wichtigste Frage: Klappt das auch mit glutenfreiem Pizzateig?

Der Selbstversuch hat ein klares Ergebnis gebracht: Ja, es klappt! Sehr gut sogar. Es gilt aber einige Dinge zu beachten. Das wichtigste ist: Bitte Geduld. Bis die Pizza am Griller perfekt ist, dauerte es mindestens 30 Minuten. Solange solltet ihr dem Ganzen mindestens Zeit geben.

Und ebenfalls sehr wichtig: Den Teig schön dünn rollen. Durch den Pizzastein wird dieser sehr knusprig, aber eben nur, wenn er schön dünn ist.

Für den Pizzateig bin ich nach diesem (sehr einfachen) Rezept vorgegangen:

Zutaten:

  • 500 Gramm glutenfreies Mehl (ich habe Mantler Mehl verwendet)
  • eine Packung Trockengerm
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zucker
  • drei Esslöffel Öl
  • 300 ml Wasser

Zubereitung:

  • Mehl, Germ, Zucker und Salz verrühren
  • Öl und Wasser dazu und rühren bis der Teig schön kompakt ist
  • den Teig etwas rasten lassen, dann ausrollen (auf die Größe des Pizzasteins, bzw. etwas kleiner) und nach Geschmack belegen
  • Ab auf den Grill (bei Kohlegrill darauf achten, dass er schon eine gute Temperatur hat) und eine halbe Stunde zugedeckt grillen

Und dann: Genießen!

Das perfekte sommerliche Pizza-Erlebnis!

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedInShare on Google+

Schreibe einen Kommentar